Einen Moment bitte!
Die Seite wird geladen ...
                                
Technische Unterstützung Zugleitbetrieb
mittels Achszählgesteuertem
Zugbeeinflussungssystem
steht für

einfach

... in der Installation
  • keine Verknüpfung mit vorhandener Stellwerkstechnik nötig
  • kommt ohne stellwerksgebundene Signalanlagen aus
  • kein Streckenkabel nötig
.... im laufenden Betrieb
  • läuft autark im Hintergrund
  • äußerst wartungsarm und störungsfrei
  • setzt bestehendes Betriebsverfahren nicht außer Kraft
  • keine personelle Bedienung oder Überwachung notwendig, aber möglich

sicher

  • in Bezug auf Gegenfahrschutz und Nachfahrschutz
  • schließt menschliches Versagen komplett aus
  • entspricht der Eisenbahnbau- und Betriebsordnung (EBO) und dem Allgemeinen Eisenbahngesetz (AEG)
  • Zusicherung des Eisenbahn-Bundesamtes liegt vor
  • bei der DB AG gelistetes System
  • Einsatz bewährter Komponenten z.B. Frauscher Achszählsystemen
  • zuverlässig in allen Details

individuell

... spezifisch anpassbar an
  • vorhandene Spurplanstrukturen
  • die Bedürfnisse der Betreiber
  • alle Besonderheiten im Einsatzbereich
  • frei wählbare Übertragungswege zwischen den Betriebsstellen
  • modular erweiterbar
  • Weiterentwicklung zum elektronischen Zugleiter möglich

Referenzen

Fragen Sie uns

FES Bahntechnik GmbH & Co KG
Carl-Miele-Straße 10
99334 Amt Wachsenburg Gewerbepark Thörey
Tel.: 0049 (0) 3 62 02 / 756 -0
Fax: 0049 (0) 3 62 02 / 756 -29
www.fes-bahntechnik.de kontakt@fes-bahntechnik.de
  • Ausfahrt aus Bahnhof
  • Zug passiert Radsensor, Achsen werden eingezählt
  • Achszählsystem meldet Gleisabschnitt als besetzt
  • Gleismagnete hindern alle anderen Züge in den besetzten Gleisabschnitt einzufahren
  • Verlassen des Gleisabschnittes
  • Zug passiert erneut Radsensor, Achsen werden ausgezählt
  • Achszählsystem meldet Gleisabschnitt frei
  • nächster Zug kann, in Abstimmung mit dem Zugleiter, die Strecke befahren